Ausbildung zum Brandschutzhelfer


Ein Brand stellt für jedes Unternehmen eine ernsthafte Gefahr für Leib und Leben der Beschäftigten und den Fortbestand des Betriebes dar. Aus diesen Gründen fordert der Gesetzgeber eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch fachkundige Unterweisung und praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen vertraut zu machen und als Brandschutzhelfer auszubilden. Die notwendige Anzahl an Brandschutzhelfern je Betrieb ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung. Ein Anteil von fünf Prozent der Beschäftigten (mindestens eine Person pro Betrieb) ist bei normaler Brandgefährdung in der Regel ausreichend. 

Das Ingenieurbüro Feicht bietet Seminare für die Ausbildung zum Brandschutzhelfer an. 

 

Ihre Investition:

280 € (zzgl. USt.) pro Teilnehmer 


Inhalt und Ziel der Ausbildung

Inhalt:

1. Theorie 

    • Grundzüge des Brandschutzes

    • Betriebliche Brandschutzorganisation

    • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen

    • Gefahren durch Brände

    • Verhalten im Brandfall

    • Evakuierung von Gebäuden

    • Experimentalvortrag

2. Praxis

    • Handhabung und Funktion von Feuerlöscheinrichtungen

    • Löschtaktik und eigene Grenzen der Brandbekämpfung

    • Realitätsnahe Übung mit Feuerlöschtrainer

Nach der Ausbildung ist der Teilnehmer in der Lage mit Feuerlöscheinrichtungen Entstehungsbrände ohne Eigengefährdung zu löschen. Bei einer notwendigen Räumung des Gebäudes kann der Teilnehmer organisatorische und koordinierende Aufgaben übernehmen.


Schulungstermine

 Datum:

  • Samstag, 30. März 2019
  • weitere Schulungstermine folgen...

Zeit:

            jeweils von 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr

 

Die Schulungen finden in München statt. Sie können sich bis 5 Tage vor Schulungsbeginn kostenfrei abmelden, danach kann die  Schulungsgebühr leider nicht mehr erstattet werden.

Sehr gerne biete ich Ihnen auch die o.a. Schulung als Inhouse-Seminar an. 


Die Meinungen unserer Schulungsteilnehmer